Seit 27. April 2020 - Die Praxistüren sind WIEDER offen!

Dank dem Beschluss des Bundesrates vom 16.4. zur  Lockerung der Massnahmen war es uns möglich, die Praxis am 27.4. wieder zu öffnen.
Dies freut uns sehr.

COVID-19 Schutzkonzept OdA KT Praxishygiene in Zeiten von COVID- 19, gültig ab 27. April 2020

Das Schutzkonzept wurde auf Grundlage des Muster-Schutzkonzepts des Bundes zuhanden der Mitgliedverbände und der Therapeut*innen erarbeitet. Das Konzept kann von den Mitgliedverbänden aufgrund methodenspezifischer Gegebenheiten ergänzt werden. Gemäss den Vorgaben von BAG und SECO hat jedoch jede einzelne Therapeutin / jeder einzelne Therapeut sein / ihr eigenes Praxis- Schutzkonzept zu verantworten und dieses auch umzu- setzen. Es ist Aufgabe der Kantone, das Einhalten der gesetzlichen Vorschriften zu kontrol- lieren.

Aktuelle Informationen finden sich beim BAG auch unter Informationen für Gesundheitsper- sonen, beim SECO unter Schutzkonzepte und auf der Webseite der OdA KT.

Klient*innen in der Praxis

✓ Im Wartezimmer ist der Abstand von zwei Metern zwischen Klient*innen einzuhalten. ✓ In der Praxis sind ausschliesslich Begleitpersonen zuzulassen, die für Klient*innen dringend erforderlich sind. Diese müssen sämtliche Hygieneregeln ebenfalls befolgen.

✓ Bitten Sie die Klient*innen als erstes, sich die Hände zu waschen. Stellen Sie dazu Papierhandtücher in genügender Zahl zur Verfügung. Der Abfalleimer muss einen Deckel haben.

✓ Klient*innen, die eine Hygienemaske tragen wollen, können dies tun. Für das Besorgen der Masken sind sie selber verantwortlich. Bei Bedarf können den Klient*innen auch Hygienemasken abgeben werden.

✓ Halten Sie während des Gesprächs den Abstand von 2 Metern ein.

✓ Fragen Sie nochmals gezielt nach möglichen Covid-19-Symptomen.

Im Behandlungszimmer

✓ Kleiderwechsel: Die Klient*In wechselt die Strassenkleidung (Ober- und Unterteil) vor der Behandlung. Bitte frischgewaschene Kleidung mitbringen.

✓ Je nach Methode stellen Sie für jede Klientin / jeden Klienten eine eigene Unterlage und eigene Tücher bereit. Die Tücher dürfen nur 1x benutzt werden und müssen dann in die Wäsche (mind. 60Grad). Allenfalls lohnt es sich, auf Papierunterlagen umzustellen.

✓ Weisen Sie die Klient*innen darauf hin, während der Behandlung nicht mehr als notwendig zu sprechen, um nicht unnötig Tröpfchen und Aerosole zu verteilen.

✓ Achten Sie während der Behandlung darauf, überflüssigen Körperkontakt zu vermeiden, selber möglichst wenig Tröpfchen und Aerosole auszuscheiden und weder Ihr Gesicht noch Ihre Maske zu berühren.


Sie können ab sofort wieder Termine vereinbaren und wir bitten Sie um telefonische Kontaktaufnahme unter:

078 723 60 01 – Hermann Grobbauer / 079 956 85 51 – Cornelia Grobbauer

Bei Unsicherheiten und Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

In der Auszeit waren wir kreativ und machten interaktive Videosessions via zoom. Diese sind über die Links am Ende dieser Nachricht zugänglich.

Im ersten Beitrag finden Sie eine Anleitung zu den 6 Meridiandehnungen. Sie unterstützen den Energiefluss in den Energieleitbahnen und deren Funktion im Lebenssystem.

Der zweite Beitrag zeigt eine Übungsreihe für die grundlegende Sequenz der propriozeptiven Wahrnehmung. Diese Arbeit unterstützt Sie in der Rückgewinnung von Lebenskraft, welche durch Stress in schwierigen Lebenssituationen im Körper blockiert wurde. Sie fördert auch Flexibilität, Stärke und die Entwicklung der außergewöhnlichen Sinne.

Wir empfehlen diese Übungen wärmstens, da sie den Effekt jeder Shiatsubehandlung unterstützen und Ihre Resilienz fördern.

Tipp: Richten Sie sich einen schönen Platz in Ihren 4 Wänden zum mitmachen ein und starten Sie erst dann das Video - learning by doing. Viel Freude, herzliche Grüsse und bis gleich im Film:


Das Ensemble der MERIDIANE

Eine propriozeptive Aktivierungsreise