Übersetzung H.Grobbauer

Wenn unsere KlientInnen Shiatsu Shin Tai-Körperarbeit erfahren, möchten sie gerne mehr über den initiierten Veränderungs- und Heilungsprozess erfahren. Das ist grossartig, denn je mehr jemand darüber versteht, desto mehr verstärkt dies den Effekt der Therapie. Bitte verwendet diesen Artikel für euch selber und teilt ihn mit euren KlientInnen.                                                          

Alles Gute, Saul Goodman


Was bewirken Shiatsu Shin Tai Behandlungen?

Shiatsu Shin Tai Behandlungen konzentrieren sich auf die Wiederherstellung der Strömung und Zirkulation der Lebenskraft. Wenn die Lebenskraft nicht frei zirkulieren kann, gibt der Körper verzögerte/verzerrte Informationen über die Vergangenheit ab. Dies erschwert das Verstehen des Geschehens im Jetzt und verschleiert unsere Fähigkeit, angemessen auf aktuelle Ereignisse zu reagieren. Die Behandlungen helfen das Informationssystem zu befreien, und ermöglichen es uns, vermehrt in Echtzeit (Realtime*) zu funktionieren. * Realtime: für die sofortige und unmittelbare Verarbeitung der Daten tatsächlich benötigte Zeit einer elektronischen Rechenanlage – Duden)

Regelmässige Behandlungen klären das Informationssystem auf einer tieferen Ebene. Unser inneres Leitsystem bleibt à jour, während es vom Geplapper alter unbewusster Inhalte befreit wird. Ein geklärtes System ermächtigt uns durch „Echtzeit-Informationen“ unsere Projekte, Ziele und Beziehungen zu realisieren.


Wie oft sollte jemand zur Behandlung kommen?

Um einen sogenannten kontinuierlichen Echtzeit-Übersichtlichkeits-Modus zu wahren, empfehlen sich 1-3 Shiatsu Shin Tai-Behandlungen im Monat als optimal. Die Frequenz hängt auch von den aktuellen Lebensumständen ab.


Können Behandlungen einen tiefen Wandel erleichtern?


Behandlungen können tiefe Veränderung und Transformation unproduktiver Lebensmuster erleichtern - Muster, welche die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Fähigkeit, Glück zu erfahren, beeinträchtigen. Veränderung auf dieser Ebene birgt große Chancen, und gleichzeitig viele Herausforderungen. Es verlangt Ehrlichkeit zu sich selbst, inadäquate Überzeugungen und Verhaltensweisen, die wir nicht sehen oder nicht sehen wollen, zu beleuchten.

Nehmen wir als Vergleich die Renovierung eines einsturzgefährdeten Hauses. Es wird nicht reichen die Fassade zu streichen und die Möbel neu zu arrangieren, um es zu einem gesunden Lebensraum zu machen. Der Zustand des Hauses wird sich weiter verschlechtern und uns immer weniger Unterstützung für unser Leben bieten. Es wird mehr und mehr unserer Energie bedürfen, den Verfall zu verhindern.

Um konkrete und zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen ist es wichtig, die Funktionssysteme wie Elektrizitätssystem und sanitäre Anlagen wieder in einwandfreien Zustand zu bringen, so dass uns das Haus eine gesunde und wohltuende Umgebung bieten kann. Das Fundament als Grundfeste für eine langfristige Stabilität, muss ebenfalls gesichert sein.

Die Veränderung der Lebensqualität, die viele unserer KlientInnen suchen, erfordert eine Neuausrichtung unseres eigenen "In(ner-)formationssystem", basierend auf einer Moment zu Moment - Grundlage. Behandlungen, die unsere innere Führung befreien ermöglichen diese Art von Paradigma Wechsel. Information fliesst in Echtzeit und führt zu bewussterer Wahrnehmung. Die Erfahrungen können sowohl glücklich machen als auch herausfordern.


Was sind Anzeichen dafür, dass tiefe Veränderung im Gange ist?


  • die zurückgewonnene Begeisterung sich zu engagieren

  • mehr Bereitschaft zur Teilnahme

  • sich entspannter fühlen

  • der Körper funktioniert besser

  • deutlichere Prioritäten werden gesetzt, um zu tun, was man wirklich möchte

  • gesündere und funktionellere Entscheidungen für die persönliche Entwicklung

  • man beginnt mehr Leichtigkeit im Alltag zu erleben


Mögliche Herausforderungen tiefer 


  • Tiefe Veränderung kann zeigen, was wir bzgl. uns selbst und unseren Glaubensmustern bewusst oder unbewusst verdrängt haben

  • Manchmal sind die ersten Anzeichen für einen Wandel subtil und indirekt

  • Oft erscheinen die ersten Anzeichen des Wandels unpassend oder unbedeutend, bezüglich unserer vordringlichsten Fragen

  • Wir wollen die Behandlung abbrechen, wenn schwierige, selbstsabotierende Gefühle an die Oberfläche kommen

  • in Echtzeit zu leben bewirkt, dass wir schonungslos ehrlich mit uns selbst und anderen sind

  • Wir übertragen negative Empfindungen und Gefühle auf die Therapeuten, die ja eigentlich diesen Prozess erleichtern helfen

  • Wir müssen uns von Menschen, Situationen und Aktivitäten, welche die negativen Gefühle und Verhaltensweisen fördern, distanzieren

  • Wir schaffen Gründe für den Ausstieg aus dem Behandlungsprozess, wie z.B keine Zeit, nicht genug Geld, Probleme mit dem Arbeitsplan usw.

Es ist evtl. vorteilhaft, die KlientInnen über einige dieser möglichen Herausforderungen aufzuklären. Dies hilft ihnen, sie leichter zu erkennen und als Prozess der Heilung zu verstehen. Sie sind eher gewillt, die Herausforderungen anzunehmen.


Behandlungsfrequenz für veränderte Lebensqualität



Es empfiehlt sich eine Reihe von 10 bis 20 Behandlungen, um eine tiefe Änderung der Lebensqualität zu initiieren. Die Behandlungen erfolgen ein oder zwei Mal pro Woche.  Nach einer kurzen Pause von 3 bis 6 Wochen ist eine weitere Serie von 10 Behandlungen empfohlen.

Sobald diese Sitzungen beendet sind, sind 1-2 Behandlungen im Monat optimal, um in Echtzeit zu bleiben. Die Frequenz hängt auch von den aktuellen Lebensumständen ab.


Menschen, die diesen tiefgehenden Behandlungsprozess erleben möchten, werden auch gebeten, Hausaufgaben zu machen. Hierbei handelt es sich um verschiedene Arten von Übungen, Aktivitäten und grundsätzliche Ernährungsveränderungen.

Sie sind gefordert, Zeit und Energie aufzuwenden.

 

Diese Art des persönlichen Engagements gewährleistet einen Prozess erweiterter Lebenserfahrung in vielen Bereichen: Kreativität, Arbeit, Beziehungen, Wohlstand, Gesundheit und Lebensziel, um nur einige zu nennen.

Wie die Erfahrung zeigt, lohnt es sich durchaus mit engagierten Menschen eine solche Behandlungsstrategie zu verfolgen. Das Ergebnis ist inspirierend und anregend, sowohl für den Praktiker als auch für den Empfänger!